D.E.R. Inneren Werte

Körper und Natur.
Im Einklang.

Die entspannende und entstressende Wirkung von D.E.R. DRINK verdankt er der optimalen Mischung seiner natürlichen Inhaltsstoffe.
Welche das sind und wie Sie wirken?
Wir legen die Karten auf den Tisch. Nur die genaue Anordnung bleibt unser Geheimnis:

Hinweis

D.E.R. DRINK ist für Diabetiker geeignet, nicht aber für koffeinempfindliche Personen, Kinder und Schwangere. Wir empfehlen nicht mehr als 3 Dosen pro Tag zu konsumieren.

Wirkung

Eine schnelle Übersicht über unsere Zutaten und ihre Wirkung bekommst du in diesem Video. Für weitere Details zu unseren Zutaten ... siehe unten!

Der Ginkgo Baum besiedelt die Erde seit hunderten Millionen Jahren mit Ursprung im heutigen China. In der Chinesischen Medizin seit jeher verwurzelt, bestätigen heute auch wissenschaftliche Daten das Wirkungsspektrum dieser Pflanze.

In der Literatur der alternativen Medizin wird Ginseng als Adaptogen bezeichnet, weil er die Resistenz des Körpers gegenüber verschiedenen Stressfaktoren stärken und das Immunsystem stimulieren kann.

Der Tee hat die Welt erobert und ist heute das beliebteste Getränk nach Wasser, weit vor Kaffee, Bier, Wein und Softdrinks.

Die Indianer des Amazonas verwenden die Paste der getrockneten Guaraná-Samen um sich für ihre Jagdausflüge zu stärken.

Schon die alten Griechen nützten die Wirkung der Artischocke bei Leberbeschwerden.

Magnesium ist als Elektrolyt zuständig für die richtige Funktion von Muskeln (auch des Herzmuskels) und der Nerven.

Zink ist notwendig für die Funktion des Immunsystems und für den Aufbau und Erhalt von starken Knochen, wichtig für die Zellteilung, notwendig für den Schutz der Zellen vor freien Radikalen und hat sich zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten bewährt.

Vitamin B3 (Niacin), B6 (Pyridoxin) und B9 (Folsäure) sind wichtige Elemente wenn es im Körper um Energie, Blutbildung und andere essentielle Funktionen geht.

Fruchtzucker ist der süßeste natürlich vorkommende Zucker, ungefähr doppelt so süß wie Rohrzucker. Daher benötigt man eine wesentlich geringere Menge für denselben Effekt. Er kommt in der Natur vor allem in Früchten und im Honig vor.